Bärlauchcremesuppe mit Randig-Senf-Schaum

Pro Person

  • 1 kleine Zwiebel
  • 10 g Butter
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagrahm
  • Ein Zweiglein Liebstöckel
  • Ein schöner Bund Bärlauch
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Für den Randig-Senf-Schaum

  • ein kleiner Randig
  • etwas Lustenauer Senf, scharf
  • ein wenig Milch

Fein gehackte Zwiebel in der Butter andünsten und leicht(!) anschmoren lassen. Den gehackten Bärlauch dazu geben. Darauf achten, dass die Butter nicht bräunt. Mit Gemüsebrühe ablöschen und leicht kochen lassen. Dann pürieren und den halben Schlagrahm dazu geben. Etwas ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wenn die Suppe nicht grün genug wird, kann noch etwas Petersilie dazu gegeben werden.

Randig schälen, in kleine Würfel schneiden und wenig Salzwasser weichkochen. Im Topf pürieren und mit etwas Milch und Senf verfeinern, nochmals aufkochen und wieder pürieren.

Bärlauchsuppe in Suppenteller geben und Randigschaum vorsichtig in die Mitte der Suppe geben.