Gebackener Kürbis mit selbstgemachtem Pesto

  • 1 Hokkaido-Kürbis (ca 1,3 kg)
  • 50 ml Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen, halbiert
  • Saft einer Zitrone

Pesto

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Basilikum
  • 50 g Pinienkerne (Variante: Wal- oder Haselnüsse)
  • 100 ml Olivenöl
  • 120 g Parmesan

Kürbis waschen Stielansatz entfernen und vierteln. Entkernen und die „Schnitze“ nochmals längs halbieren und auf ein Backblech oder in eine Auflaufform legen. Olivenöl, Salz, Pfeffer, Knoblauchzehen und Zitronensaft zu einer Marinade verrühren, die Hälfte davon über die Kürbisschnitze gießen. Den Kürbis im vorgeheizten Backrohr (180 Grad) ca 35 min backen.

Für das Pesto Knoblauch schälen und grob schneiden, mit den Basilikumblättern, den Pinienkernen und dem Olivenöl (langsam zugießen) im Mixer oder mit dem Pürierstab zu einer glatten Masse mixen, den geriebenen Parmesan unterrühren.

Kürbis vor dem Servieren mit der restlichen Marinade beträufeln. Dazu passt das frische Pesto und zB Baguette.