Gemüsecurry MIT PAK CHOI

Gewürzmischung
5 EL Öl
2 TL Senfkörner,
1 TL Bockshornklee-Samen
1 Handvoll Curryblätter
2 Stück grüne Chilischoten
1 TL Chilipulver
1 TL Kurkuma
1 Stück frischer Ingwer (daumengroß)
oder einfach eine entsprechende
Menge rote Currypaste
etwas Butterschmalz
3 Zwiebeln
1 Dose Tomaten
Wasser
200g Kokosmilch
Gemüse nach Saison
auf Wunsch Hülsenfrüchte
1 EL Korianderkörner, zerstoßen
Salz

Das Öl in einer Pfanne schwach erhitzen, Senfkörner dazugeben.Warten, bis sie platzen, dann den Bockshornklee, die Chilischoten, die Curryblätter und den Ingwer hinzufügen. Leicht anrösten, die
grob gehackten Zwiebeln und das Butterschmalz ebenfalls in die Pfanne geben und fünf Minuten weiter braten, bis sie leicht angebräunt und weich sind, dann Chilipulver und Kurkuma und Tomaten
dazu in die Pfanne geben. (Solltet Ihr Currypaste verwenden, einfach beim Anrösten der Zwiebeln zusammen mit der Currypaste beginnen). Ein paar Minuten lang dünsten, danach ein bis zwei Gläser Wasser und die Kokosmilch zugießen. Fünf Minuten lang köcheln, bis das Ganze eine sämige Konsistenz bekommt und leicht salzen. Das mundgerecht geschnittene Gemüse der Saison (wie Pak Choi, Kartoffeln, Kohlrabi, …) und Korianderkörner unter Rühren leicht anrösten, dann in die Sauce geben und weich lassen. Hülsenfrüchte (zB Linsen, Kichererbsen, vorgekocht oder aus der Dose) dazu und diese warm werden lassen. Mit Basmatireis oder Fladenbrot servieren. Die Soße kann man auch einfrieren Passt zu auch Fisch, Fleisch, Geflügel.