LINSENSUPPE MIT MAIRÜBCHEN

200 g getrocknete rote Linsen
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
1 getrocknete scharfe Chilischote
je 1 EL Rosmarin, Thymian
und Minzeblättchen
1 gehäufter TL Kurkuma
Salz und Pfeffer nach Bedarf
3 – 4 Mairübchen
1 EL Butter
Salz
4 – 6 EL Schlagrahm zum Verfeinern

Linsen waschen, abseihen. Rosmarin, Thymian und Minze fein hacken, getrocknete Chilischote kurz anrösten. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls fein hacken. 2 EL Olivenöl in einem Kochtopf sanft erhitzen. Zwiebelwürfel darin unter Rühren hell anschwitzen, Knoblauch hinzu, Topf vom Herd nehmen. Linsen und Kurkuma dazu, Chilischote zerbröseln und samt den Kernen ebenfalls unterrühren. Zuletzt 1 Liter Brühe darüber gießen, die Kräuter hinzu geben und den Topf wieder auf die Kochstelle zurück stellen und einmal aufkochen lassen. Hitze reduzieren und die Linsen weich kochen (ca 20 min). Den ganzen Topfinhalt nun mit einem Stabmixer pürieren, bei Bedarf nochmals etwas zusätzliches Wasser oder Brühe hinzu gießen. Mairübchen waschen und kleinwürfelig schneiden. Butter in einer Pfanne schmelzen, die Mairübchenwürfel darin gar schmoren (ca 10 min), leicht salzen. Suppe erneut kurz erwärmen, abschmecken, kurz vor dem Servieren Schlagrahm einrühren. Mit den Mairüben und eventuell einem Klecks vom obigen Pesto servieren. Anstatt Mairübchen kann man/frau dazu auch Kohlrabis oder Blumenkohlröschen verwenden.